SUPER AIDAperla MITTELMEER KREUZFAHRT

Noch vor der AIDAperla Taufe am 30.6.2017 lud AIDA Cruises 2.000 Expedienten zu einer Expi Cruise ein. An dieser Stelle ganz vielen Dank an AIDA Cruises, das AIDA Sales Team und die AIDA Crew für die Einladung.

AIDAperla Mittelmeer Kreuzfahrt, Hafen Neapel (C) JUREBU
AIDAperla Mittelmeer Kreuzfahrt, Hafen Neapel (C) JUREBU

Perfekte Organisation

Die AIDAperla Kreuzfahrt war wunderbar organisiert. Alle Schulungen und die Betreuung waren toll. Perfekt! Das war Spitze! Mir hat es so gut gefallen, dass ich einen AIDAperla Reiseblog eröffnen musste.

Innerhalb von 5 Stunden ausgebucht

Leider hatte ich es nur auf die Warteliste für die Expi Cruise geschafft. Umso größer war die Freude, als ich am 22.5.17 von AIDA Cruises eingeladen wurde. Eine Woche später reiste ich bereits zum Airport München.

Hotel am Airport

Trotz An- und Abreisepaket wollte ich sicher gehen und nicht wegen einer Bahnverspätung meinen Flug riskieren. Also Übernachtung in Flughafennähe gebucht.

Zum Hotel am Airport oder Hafen

Streik des Bodenpersonals im Airport Neapel

Der sehr frühe Flug München Neapel am 27.5.17 war pünktlich. Nur Expis an Bord. Streik im Airport Neapel!. Doch wir wurden abgefertigt und konnten das Flughafengebäude verlassen.

AIDAperla kann nicht auslaufen

Alle später ankommenden Passagiere hatten Pech. Sie saßen bis zum Abend fest. Das betraf auch sehr viele Expis, so dass die AIDAperla nicht wie geplant um 23 Uhr auslaufen konnte. Erst um 2 Uhr hieß es "Leinen los".

Reiserücktrittsversicherung (C) racami @ Fotolia.com
Reiserücktrittsversicherung (C) racami @ Fotolia.com

Fazit
  1. Immer mit einem AIDA Anreise- und Abreisepaket absichern. 
  2. Nie wieder eine Kreuzfahrt ohne Reiserücktrittsversicherung und Verspätungsschutz buchen. Denn Verspätungen mit Bahn, Flug oder beim Landausflug sind ein nicht kalkulierbares Risiko und immer allgegenwärtig.
  3. Auf eigene Kosten hinterher zu fliegen oder zu fahren kann teuer werden!

Ankunft im Hafen von Neapel

Unsere Busse standen am Airport bereit. Zügig ging's zum Hafen. Schon von weitem sahen wir die AIDAperla an der Pier, 300 Meter lang und 37,6 Meter breit. Ganz schön groß! Im Hafengebäude erwarteten uns ein schneller Check-in und Geschenke. Wieder eine so perfekte AIDA-Organisation.

Erster Eindruck von der AIDAperla

Farbenfroh. Einladend. Fröhlich. Bunt und vielfältig wie das ganze Leben an Bord.

AIDAperla Rezeption (C) JUREBU
AIDAperla Rezeption (C) JUREBU

Der farbenfrohe Eindruck wird auf den Fluren verstärkt. Übergroße Eisportionen. Meeresblau...Karibische Impressionen. Lust auf Mee(h)r.

Insgeheim verglich ich mit der Regal Princess von Princess Cruises, die ich eine Woche zuvor besichtigt hatte. Es ist das derzeit größte Schiff mit Kreuzfahrt ab Warnemünde.

AIDAperla Bilder (C) JUREBU
AIDAperla Bilder (C) JUREBU

Mein neues Zuhause: Verandakabine 10156

Ich hatte großes Glück. Meine Verandakabine lag in der Mitte auf Deck 10 und ruhig. Die Zuteilung hatte AIDA Cruises vorgenommen. So wie beim Tarif AIDA VARIO.

AIDAperla Verandakabine 10156 (C) JUREBU
AIDAperla Verandakabine 10156 (C) JUREBU

Auf Deck 10

Gleich nach dem Check-in fahre ich per Fahrstuhl zum Deck 10. Nun muss ich mich entscheiden: Gang 1 oder 2. Bestens ausgeschildert. Meine Verandakabine 10156 (VG) liegt in der Nähe der Fahrstühle und Treppe. Super! Ideale Lage für AIDA Premium Tarife.
So sieht der Gang 1 auf Deck 10 aus.

AIDAperla Deck 10 Gang (C) JUREBU

Handtuch Origami

Zwei Handtuchtiere empfangen mich. Dazu ein "Brief" vom Kabinensteward Hans. Sein Handtuch Origami ist eine nette Begrüßung. Aber Hans wohl nicht sein richtiger Name.

AIDAperla Handtuch Origami (C) JUREBU
AIDAperla Handtuch Origami (C) JUREBU

Erstbezug der Verandakabine 10156

Hier war noch niemand außer Hans. Alles riecht neu und ist blitzeblank. Noch bin ich allein und zücke meine Kamera. So sieht sie aus, meine AIDAperla Verandakabine 10156. 21 Quadratmeter groß. Völlig ausreichend für 2 Personen.

AIDAperla Verandakabine 10156 Interior (C) JUREBU
AIDAperla Verandakabine 10156 Interior (C) JUREBU

Über dem Doppelbett hängt der gestreifte Baldachin in genau den Farben wie bei der baugleichen AIDAprima. Das Designkonzept scheint überall gleich zu sein. Es peppt auf jeden Fall auf.

AIDAperla Verandakabine 10156 Interior (C) JUREBU
AIDAperla Verandakabine 10156 Interior (C) JUREBU

Die Sitzecke bietet unter dem Sitz Platz für den Koffer und ist gegenüber vom Flachbild-TV angebracht. Im Regal stehen Kataloge und Mineralwasser. Ein farblich passendes Bild an der Wand. Farbharmonie auf Schritt und Tritt.

AIDAperla  Verandakabine 10156  Sitzecke (C) JUREBU
AIDAperla  Verandakabine 10156  Sitzecke (C) JUREBU

Der schwenkbare Flachbildfernseher hängt genau über dem Schreibtisch/Kosmetiktisch. Praktisch. Fernbedienung und Bedienungsanleitung für das Bordfernsehen liegen bereit. Nur zwei Steckdosen! Leider zu wenig zum Aufladen von zwei Handys und Kameras. Verteilerdose?

AIDAperla  Verandakabine 10156 Flachbildfernseher (C) JUREBU
AIDAperla  Verandakabine 10156 Flachbildfernseher (C) JUREBU

Nun zum Bad. Kleines Waschbecken, ausreichend zum Händewaschen. Schöne Duschecke. Aber leider sehr laute Toilettenspülung.

AIDAperla Verandakabine 10156 Waschbecken (C) JUREBU
AIDAperla Verandakabine 10156 Waschbecken (C) JUREBU

Dazu Wandregale, Spiegel, Flüssigseife, Handtücher, Badetücher, Fußmatte und andere Bad Accessoires.

AIDAperla Verandakabine 10156  Duschecke (C) JUREBU
AIDAperla Verandakabine 10156  Duschecke (C) JUREBU

Zwei verstellbare Stühle und Hängematte laden auf der Veranda ein. Groß genug zum Relaxen. Also Platz nehmen, Augen schließen und dem Meeresrauschen lauschen.

AIDAperla  Verandakabine 10156 Veranda (C) JUREBU
AIDAperla  Verandakabine 10156 Veranda (C) JUREBU

Aber ich muss noch auspacken. Der Stauraum in den Schränken ist für zwei Personen ausreichend.

Unterdessen trifft meine Mitbewohnerin Anke ein. Ist schon immer ein komisches Gefühl, mit einem völlig Fremden Kabine und Doppelbett zu teilen. Werden wir uns verstehen? Die Sorge ist unbegründet.

Auch Ankes Angst vor einer Seekrankheit ist umsonst. Ihre Medikamente wird sie nie einnehmen müssen.

Wir entschließen uns zu Fuß zum ersten Schiffsrundgang. Gar nicht so einfach. 16 Decks mit 300 Meter Länge. Dazu immer zwei Gänge. Grob überschlagen sind es fast 10 Kilometer. Okay, wir kommen nicht überall hin.

Unser Fußmarsch macht hungrig. Also fragen wir Kabinenstewards, welches Restaurant sie empfehlen würden. 10 Meinungen, 10 Restaurants. Wir sind so schlau wie vorher.

Urlaub neu erleben

Beliebte Postings